Posts filed under ‘Uganda’

Uganda – Schulprojekt im Ruwenzori

Unser Schulprojekt im Ruwenzori Gebirge gedeiht !  Wieder waren 2 Gruppen in Uganda und haben dort gespendet. Die Fenster sind bereits montiert und das neue Klassen“gebäude“ fast fertig !  Die Kinder freuen sich und auf unserem Konto sind wieder einige Hundert Euro gelandet…

Die nächste Gruppe wird nun im Dezember das Projekt besuchen !

 Spendengutscheine gibt es bei Raiffeisen Reisen 😉  (rj)

Advertisements

Juni 25, 2010 at 6:48 pm Hinterlasse einen Kommentar

Berggorillas

Berggorillas (kurze Info)
Die Berggorillas (gorilla gorilla beringei) sind nach ihrem Entdecker dem deutschen Hauptmann Robert von Beringei benannt worden und unterscheiden sich von den Flachlandgorillas auch im Aussehen.

Die Haare sind schwarz und länger, vor allem um an die rauen klimatischen Bedingungen im afrikanischen Hochgebirge optimal angepasst zu sein. Ein weiteres Merkmal ist der Fuss: ein Gehfuss und kein Greiffuss.

 Berggorilla-Männchen können bis zu 2 Meter groß werden und haben dabei eine Armspannweite von bis zu 3 Metern. Ihr Gewicht kann 200 kg werden. 

Es gibt keine Berggorillas im Zoo – das sind Flachlandgorillas, der Berggorilla hat bis jetzt in keiner Gefangenschaft überlebt.

Der Berggorilla kommt nur in den zentralafrikanischen Vulkangebieten im Länderdreieck von Ruanda, Kongo und Uganda vor. (rj)

März 4, 2010 at 6:26 am Hinterlasse einen Kommentar

Uganda – zu Besuch bei den Berggorillas

Am 20.2. sind wir von unserem „Heritage Guest House“ in Kisore aufgebrochen. Ca. 90 Minuten Fahrt nach Buhoma. Einschulung und dann ca. 50 Minuten Wanderung ins Tal zum Fluß. Nach der Überquerung sind wir im Bwindi Nationalpark und versuchen die „Nkuringo“ Gorillagruppe aufzuspüren, was uns nach ca. 2 Stunden auch gelingt. Schweißgebadet durch den dichten Dschungel erreichen wir gegen 11:00 Uhr die Gorillas – faszinierend, einmalig, 3 m entfernt von uns…. ein tolles Erlebnis !

 

Nach vielen Fotos und 90 Minuten brechen wir wieder auf zum beschwerlichen Rückmarsch. Beim Bergaufmarsch gießt es in Strömen – aber wir haben die Gorillas in der Sonne und ganz nahe gesehen….

Todmüde – aber glücklich sind wir am Abend retour in Kisore (rj). (mehr …)

Februar 27, 2010 at 1:27 pm Hinterlasse einen Kommentar

Uganda – Geschichte in Kürze

Uganda

Hier ein paar Infos zur jüngsten Geschichte Ugandas:

Lange Jahre war das heutige Gebiet von Uganda britisches Protektorat. Erst 1962 hat Uganda die politische Unabhängigkeit erlangt. Bis heute verbinden viele mit Uganda Idi Amin und seine Schreckensherrschaft. Die Diktatur Idi Amins von 1971 bis 1979 war für die Ermordung von über 300.000 Oppositionellen verantwortlich. Angehörige anderer Volksstämme wurden getötet, asiatische Zuwanderer, vor allem Inder, die im Handel bestimmend waren, des Landes verwiesen.

 Im April 1979 wurde die Hauptstadt Kampala unter der Führung von tansanischen Truppen von ugandischen Rebellen befreit, unter denen auch der heutige Staatschef Yoweri Museveni war. Doch in den Wahlen im September 1980 kam Milton Obote durch Wahlmanipulation an die Macht. Daraufhin ging Museveni mit einer Rebellenarmee gegen ihn vor und der folgende Guerillakrieg unter Obote (1980-1985) kostete vielen weiteren Menschen das Leben. Im Januar 1986 eroberte Musevenis National Resistance Army (NRA) die Hauptstadt Kampala und Museveni wurde ohne Wahl als ugandischer Präsident vereidigt.

 Momentan wird das Land noch immer von Präsident Museveni regiert, wobei seine Regierung autoritäre und demokratische Elemente mischt. Um Uganda nach den beiden Schreckensherrschaften nicht einer weiteren ethnischen Zersplitterung auszusetzen, führte Museveni eine so genannte Nicht-Parteien-Demokratie (Movement) ein, die sich erst langsam in ein Mehrparteiensystem wandelt.

 In den 20 Jahren seit der Machtübernahme Musevenis hat sich die politische und wirtschaftliche Lage Ugandas deutlich verbessert. Positiv hervorzuheben ist beispielsweise die für afrikanische Verhältnisse weitgehende Pressefreiheit und die damit verbundene ungewöhnlich große Vielfalt der gedruckten Medien, die durch private Radio- und Fernsehsender ergänzt wird und die positive Gesinnung gegenüber Menschenrechten.

 Trotzdem bleiben Defizite und massive Probleme wie weit verbreitete Armut, allgegenwärtige Korruption und  Schwierigkeiten im voranschreitenden Demokratisierungsprozess (rj)

Februar 17, 2010 at 10:59 am Hinterlasse einen Kommentar

Uganda Trip 2010 (2)

Am Donnerstag starten wir nach Uganda – eine paar Bilder habe ich zur Einstimmung schon auf FLICKR gestellt !

Wir besuchen auch unsere beiden Sozialprojekte, die eich kurz vorstellen will und deren Initator Thomas Edlfurtner schon vor Ort ist (und unsere Gruppe begleiten wird):

PROJEKTBESCHREIBUNG

Schulprojekt in Kilembe:

Am Fuße des Rwenzori Gebirges, nahe dem Dorf Kilembe, wird mit österreichischen Privatspenden eine Grundschule für ca. 100 Kinder gebaut. Mit den Spendengeldern werden v.a. Baumaterialien wie z.B Zement oder Eisenzubehör gekauft. Dieses Projekt wurde von Thomas Edlfurtner initiiert und regelmäßig besucht.

Waisenkindergruppe in Kampala:

In dieser Gruppe werden Waisenkinder im Alter von 6 – 16 Jahren in traditionellen afrikanischen Tänzen und Musik ausgebildet, um bei Auftritten und Veranstaltungen ein Einkommen schaffen zu können. Mit den Spenden werden v.a. die relativ hohen Schulgebühren bezahlt (Patenschaften möglich). Thomas Edlfurtner steht in regelmäßigen Kontakt mit den Betreuern der Kinder.

Mehr darüber demnächst ! (rj)

Februar 15, 2010 at 6:40 am Hinterlasse einen Kommentar

Uganda Trip 2010 (1)

Nächste Woche starte ich für 8 Tage nach Uganda. Ich freue mich schon sehr darauf…

Hier ein bißchen Allgemeines:

Lage  Ostafrika.
Fläche  241.139 qkm.
Bevölkerungszahl  31.367.972  (Schätzung 2008).
Bevölkerungsdichte  130 pro qkm.
Hauptstadt  Kampala. Einwohner: 1.560.080 (Schätzung 2009).
Staatsform  Präsidialrepublik (im Commonwealth) seit 1967.

(mehr …)

Februar 10, 2010 at 5:35 pm Hinterlasse einen Kommentar


Aktuelle Beiträge

Flickr Photos

Kategorien

Blog Stats

  • 182,181 hits

Seiten