Zotter Schokomanufaktur

September 20, 2011 at 6:13 pm 1 Kommentar

Besuch bei der Zotter Schokoladenmanufakur (nahe Riegersburg) – toll gemacht und wirklich ein Besuch wert ! Toll für einen Betriebsausflug – seht selbst auf  www.zotter.at 

Die Schokoladenmanufaktur Zotter ist ein 1999 gegründeter Hersteller von Edelschokolade mit Sitz im Ortsteil Bergl der steirischen Gemeinde Kornberg. Rund 250 Tonnen Kakaobohnen werden dort mit vielen weiteren Zutaten jährlich zu über 15 Millionen Tafeln Schokolade, verteilt auf 150 Sorten, sowie zu Trinkschokolade und weiteren Schokoladenprodukten veredelt. Knapp die Hälfte des Umsatzes erzielt das österreichische Unternehmen über 3500 Vertriebsstellen im weltweiten Ausland.

Das Unternehmen, das auf die Schokoladenproduktion spezialisiert ist, wurde 1999 vom Koch und Konditor Josef Zotter in der Gemeinde Kornberg in der  Steiermark gegründet. Zuvor betrieb Zotter zwölf Jahre lang eine Konditorei mit vier Filialen, deren „Zotter-Torten“ regionalen Ruhm erlangten. Seit 2004 ist Zotter Vertragspartner von Fair Trade. Im selben Jahr wurde die Schokoladenmanufaktur mit der Trophee Gourmet in der Kategorie Gourmandisen für ausgefallene Kreationen ausgezeichnet.

2005 wurde Josef Zotter als „Unternehmer des Jahres“ in der Kategorie Handwerk ausgezeichnet. Im Jahr 2005 wurden auch soziale Engagements verstärkt: Es entsteht eine „Zeichen-setzen“-Schokolade für Patenprojekte. 2006 folgte die „VinziSchilcher“-Schokolade, die dem ObdachlosenprojektVinzi Dorf in Graz gewidmet ist. Seit August 2006 werden für das gesamte Sortiment nur noch Bio-Rohstoffe bezogen.

Im Sommer 2007 nahm Zotter eine eigene Kakaorösterei in Betrieb, in der die Kakaobohne von der Röstung bis zur Conche im hauseigenem „SchokoladeWerk“ veredelt wird („bean-to-bar“-Produktionsweise).

Am 24. August 2009 wird der erste von rund dreißig Confiserieläden im Shopping Center Loop 5 in Weiterstadt bei Frankfurt, ein zweiter in Essen eröffnet, wobei die neue Kette SchokoLaden Theater heißen wird. Zwei weitere Schoko-Läden gingen 2010 in Innsbruck und Salzburg in Betrieb. Das optische Konzept seiner Erlebnis-Shops ist, dass der Kunde vor Regalen steht, welche sich wie Schmuckkästchen öffnen, wobei eine Schokoladenseilbahn laufend süße Kostproben liefert, die mit Milch als Kakao genossen werden können. Die ersten 40 bis 60 m² großen Geschäfte wird Zotter in Eigenregie betreiben, für weitere Läden sucht er Franchisepartner. Voraussichtlich wird der Betrieb auch 2009 trotz der herrschenden Wirtschaftskrise wieder an die 12 Mio Euro Umsatz erwirtschaften.

Advertisements

Entry filed under: Österreich. Tags: , .

Auschwitz – Birkenau Andalusien „Spaniens maurischer Süden“

1 Kommentar Add your own

  • 1. Schokofranzl  |  November 1, 2011 um 7:13 am

    Danke für diesen Beitrag. Da ich selbst im Schokoladenbusiness tätig bin, interessiere ich mehr sehr für so etwas. Einer der nächsten Ausflüge geht dann wohl in die Zotter Schokomanufaktur.;-)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Flickr Photos

20170401_224155

Mehr Fotos

Kategorien

Blog Stats

  • 180,807 hits

Seiten


%d Bloggern gefällt das: