Auschwitz – Birkenau

September 13, 2011 at 6:08 pm Hinterlasse einen Kommentar

Ein Ausflug von Krakau aus (ca. 1 Fahrstunde) bringt uns zuerst ins ehemalige jüdische Ghetto, zur Fabrik von Schindler (Schindlers Liste) und nach Ausschwitz – Birkenau. Ein historisch sehr interessanter, wenn auch sehr deprimierender und nachdenklich machender Besuch steht auf dem Programm. Die guten Fremdenführer erklären sehr gut und die Anwesenheit von vielen Besuchern – vor allem Jugendlichen – aus allen Ländern finde ich sehr positiv.

Infos:

Das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau war das größte deutsche Vernichtungslager während der Zeit des Nationalsozialismus. Es wurde 1941 drei Kilometer entfernt vom Stammlager Auschwitz I gebaut und befand sich nahe der in Auschwitz umbenannten Stadt Oswiecin nach der militärischen Besetzung Polens annektierten und als Verwaltungseinheit errichteten Landeskreis Bielitz.

Der Name „Auschwitz“ wurde zum Symbol für den Holocaust. Von mehr als 5,6 Millionen ermordeten Menschen wurden etwa 1,1 Millionen Menschen, darunter eine Million Juden in Birkenau ermordet. Etwa 900.000 der Deportierten wurden direkt nach ihrer Ankunft in den Gaskammern ermordet oder erschossen. Weitere 200.000 Menschen wurden von der SS durch Krankheit, Unterernährung, Misshandlungen, medizinische Versuche oder die spätere Vergasung ermordet. Herkunftsländer der meisten Ermordeten waren  Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Ungarn, Österreich, Jugoslawien, Niederlande, Polen, Rumänien, Sowjetunion und Tschechoslowakei.

Heute sind von zwei der großen Konzentrationslager noch viele Teile erhalten bzw. originalgetreu ergänzt. Sie sind öffentlich zugänglicher Bestandteil des Staatlichen Museum Auschwitz-Birkenau, Gedenkstätte des Holocaust und jüdischer Friedhof auf dem Gelände der beiden ehemaligen Konzentrationslager I und II. Dieses Museum ist zugleich Gedenkstätte, internationales Begegnungs- und Holocaust-Forschungszentrum. Es wurde von der UNESCO unter dem Namen Auschwitz-Birkenau – deutsches nationalsozialistisches Konzentrations- und Vernichtungslager (1940–1945)  zum Teil des Weltkulturerbes erklärt.

Advertisements

Entry filed under: Polen. Tags: , , .

Krakau – die Schwester Wiens ! Zotter Schokomanufaktur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Flickr Photos

Kategorien

Blog Stats

  • 181,212 hits

Seiten


%d Bloggern gefällt das: