Götterinsel Bali

November 19, 2010 at 2:38 pm 1 Kommentar

Götterinsel Bali

PULAU DEWATA – Insel der Götter – nennen die Balinesen ihr Land. Wer will ihnen da widersprechen? Insel der Götter und Dämonen, Land der 10.000 Tempel – dies sind nur zwei der vielen Namen, die wir Europäer der Perle im indischen Ozean gegeben haben. In kaum einem anderen Teil Südostasiens haben sich Kunst und Kultur so reich entfaltet wie hier. Bali ist die letzte hinduistische Enklave in dem vom Islam beherrschten Archipel. Indonesiens tropisches Kleinod liegt nur zwei Kilometer von der Ostspitze Javas entfernt.

Fruchtbare Reisfelder und blendendweiße Strände sind auf der Insel anzutreffen. Auf Bali scheinen die Blumen ständig zu blühen, und an jedem Tag feiert man die Wohltätigkeit der Götter. Tempel schmücken die Städte und Dörfer, während Tausende von Geisterhäusern über das Wohlbefinden der Inselbewohner wachen

 

Lage: westlichste der ‚Kleinen Sunda-Inseln‘ im indischen Ozean, ca. 1000 km südlich des Äquators, 08° 39′ südliche Breite, 115° 13′ östliche Länge

 

Fläche: 5.561 km², Nord-Süd Ausdehnung 95 km, Ost-West Ausdehnung 145 km

 

Bevölkerung: ca. 3,4 Mio Einwohner

 

Religion: Hinduismus (92,3 %), Islam (5,7 %), Christen (1,4 %), Buddhisten (0,6 %)

 

Sprache: Bahasa Indonesia (Amtssprache) und Basa Krama (balinesisch)

 

Klima: tropisch warm mit hoher Luftfeuchtigkeit. Von November – März ist Regenzeit, von Mai – Oktober Trockenzeit. Im Jahresmittel liegen die Temperaturen bei 28-34 °C in den Küstenregionen, im Gebirge fallen die Temparaturen auch mal unter 20 °C.

 

Wichtige Orte:
Denpasar (Hauptstadt)
Singaraja (Hauptstadt des Regierungsbezirks Buleleng)
Ubud (künstlerisches Zentrum in Zentralbali)
Kuta, Legian, Seminyak und Sanur (Touristenzentren im Süden)
Nusa Dua (abgeschlossenes Touristenzentrum auf der Halbinsel Bukit im Süden)
Semarapura (Hauptstadt von Klungkung und ehemals ranghöchste Residenz der Insel)
Padang Bai (Fähre nach Lombok)
Tenganan (Bali-Aga-Dorf, die Ureinwohner Balis)
Jimbaran (Fischerdorf mit berühmten Fischrestaurants am Strand)
Gilimanuk (Fähre nach Java)
Tulamben (die Tauchplätze in Tulamben gehören mit zu den besten der Welt)
Lovina (Touristenzentrum im Norden

Advertisements

Entry filed under: Indonesien. Tags: , .

Taiwan „Ilha Formosa“ Komodowarane – gemeingefährlich !!!

1 Kommentar Add your own

  • 1. petradebaptistis  |  November 24, 2010 um 3:45 pm

    Der Artike ueber die Komodowarane ist Dir super gelungen, spannend und er macht mich neugierig, wuerde mich auch sehr interessieren. Eine Frage noch zu Bali, die Insel der Goetter ist der wie ist der soziale Lebensstandard auf diesen Inseln, gibt es krasse Unterschiede zwischen Reich und Arm, hat das Materielle Vermoegen wie in den westl. Staaten oder den reichen Arabischen Stand auch hier so einen Stellenwert, oder ist es das “ Paradies“?

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Flickr Photos

Kategorien

Blog Stats

  • 181,193 hits

Seiten


%d Bloggern gefällt das: