Weinbau in Großbritannien ?

Mai 30, 2010 at 12:55 pm 1 Kommentar

Wein aus England  ?

Gibt es dort im Land der Pubs nicht nur Bier und Whiskey ?

Da liegt Ihr falsch !

Wein wird in Südengland und in Südwales in kleinen Mengen hergestellt. Der Weinbau wurde vor allem durch die wärmeren Sommer in den letzten Jahren begünstigt. Zudem wird darauf spekuliert, dass die Weingärten als Folge der Erwärmung  in dieser klimatischen Grenzregion in Zukunft noch erweitert werden könnten.

 

English-wine.com zufolge gab es 2006 ungefähr 400 Weingärten, von denen die meisten jedoch recht klein sind, mit einer Gesamtfläche von ungefähr 2.000 Hektar. Britischer Wein deckt ca. 1% des Hausbedarfs im Vereinigten Königreich.

Rebsorten

Insgesamt findet man Anpflanzungen mit den Rebsorten Pinot Noir, Dunkelfelder, Regent, Faber, Bacchus, Reichensteiner, Madeleine Angevine, Auxerrois, Rondo, Seyval Blanc, Chardonnay, Riesling, Roter Elbling, Elbling, Optima, Pinot Blanc, Ehrenfelser, Ortega, Pinot Meunier, Müller-Thurgau, Huxelrebe, Phoenix, Kernling, Triomphe d’Alsace, Merlot, Scheurebe, Schönburger, Cascade und Léon Millot. Aufgrund des kühlen Weinbauklimas fllt der Anteil von darauf abgestimmten Neuzüchtungen sehr hoch aus.

Weintourismus:

Viele Weinberge und Weingüter liegen in den schönsten Gegenden Englands. Derzeit sind etwa 100 Weingüter für Besucher geöffnet und eignen sich hervorragend für einen netten Ausflug. Falls Sie über mehr Zeit verfügen, könnten Sie Ihren Weinurlaub nutzen, um zusammen mit den Weinen der Region kulinarische Köstlichkeiten zu probieren.   

Zu den führenden Weingütern zählen Denbies Wine Estate in Surrey, Three Choirs in Gloucestershire, English Wines Tenterden in Kent und Camel Valley in Cornwall.

Verpassen Sie auf keinen Fall die English Wine Week, die jedes Jahr im Mai stattfindet und viele Besucher mit Veranstaltungen und Sonderaktionen anlockt.

Heutzutage werden in England die meisten Weinsorten produziert – angefangen bei hervorragendem, nach der Méthode traditionelle in Flaschengärung hergestelltem Schaumwein. Halten Sie nach den vielfach ausgezeichneten Schaumweinsorten von RidgeView, Nyetimber und Chapel Down Ausschau. Außerdem können Sie aus verschiedenen Weiß- und Rotweinen sowie saftig süßen Dessertweinen wählen.

Englische Weißweine sind in der Regel aromatisch, zart und fruchtig, sauber und frisch im Geschmack mit einem angenehm langen Abgang.  Es werden viele verschiedene köstliche Weine aus unterschiedlichen Teilen des Landes angeboten. Englische Weine sind hervorragende Begleiter zu vielen regionalen Gerichten, können ganz ohne Essen genossen werden oder gehen eine hervorragende Verbindung mit Käse ein!

http://www.englishwineproducers.com

www.english-wine.com

Geschichte

Der englische Weinbau wurde wahrscheinlich von den Römern in größerem Umfang eingeführt, die 43 v. Chr. auf die Insel gekommen waren. Pollen-Funde von Reben beweisen, dass es aber schon vorher Weinbau gegeben hat. Urkundlich erwähnt ist Weinbau in einem Dokument aus dem Jahre 731. Im Jahre 1152 kam der spätere König Heinrich II. (1133-1189) durch Heirat mit Eleonora von Aquitanien (1122-1204) in Besitz der Gascogne und großer Teile Westfrankreichs, unter anderem auch des Bordeaux (fielen 1453 wieder an Frankreich). Fast 300 Jahre lang wurde in großem Umfang französischer Wein importiert. Das war auch die große Zeit des roséfarbenen Clairet. Aber auch Weine (speziell Süßweine) aus Südeuropa waren ab Mitte des 14. Jahrhunderts sehr beliebt, zum Beispiel der Vernage (Vernacchia) aus Italien und Malmsey (auch Malvesye) von den Inseln Zypern und Kreta, der vom griechischen Hafen Monemvisa (Peloponnes) aus verschifft wurde. Aus diesem Grund kam ein eigenständiger englischer Weinbau für viele Jahrhunderte zum Erliegen. Gegen Ende des 16. Jahrhunderts wurde dann, ausgelöst durch von Sir Francis Drake (1540-1596) erbeutete 2.900 Fässer (Pipes), in England der Sherry populär, der in großen Mengen aus Spanien eingeführt wurde. Im 17. Jahrhundert wurden von Sir Kenelm Digby (1603-1665) erstmals Flaschen für Wein erfunden und längere Zeit vor allem in England hergestellt. Ab Anfang des 18. Jahrunderts entstand verursacht durch den Handelskrieg zwischen Frankreich und England ein exklusiver Markt für Bordeauxweine. Englische Weinhändler gründeten in diesem Zusammenhang zum Teil heute noch bestehende Handelshäuser in Bordeaux.

Im 20. Jahrhundert

Der Weinanbau wurde in den siebziger Jahren von neuem gestartet, begünstigt durch die globale Erwärmung, welche viele Teile von Sussex, Kent Essex und Suffolk trocken und warm genug gemacht hat, um Wein von höchster Qualität herzustellen. Die ersten britischen Weine wurden durch die süßen deutschen Weine  beeinflusst, in den siebziger Jahren sehr populär, und waren einfach gemischte Weißweine und süße Rotweine, die cream wine (creams) genannt wurden. Der größte Weinbau in England wird in Denbies Wine Estate in Surrey betrieben, welcher 265 Acres Wein besitzt und ein Besucherzentrum, das ganzjährig geöffnet ist.

Der britische Weinanbau beschleunigte sich in den neunziger Jahren, als Wein aus eher untypischen Anbaugebieten, wie z. B. Australien, Chile, Argentinien, Neuseeland und Südafrika immer beliebter wurde und der britische Kunde immer mehr Wein akzeptierte, der nicht aus den traditionellen Weinanbaugebieten stammte. Die britische Weinindustrie machte es den neuen Weinen nach und stellte gute Qualitätsweine, wie Chardonnay und Pinot Noir her. 2004 erkannte ein Gremium, welches europäische Sekte bewertete, die meisten der zehn ersten Plätze britischen Weinen zu – die verbleibenden Positionen gingen an französische Champagner.

 (rj)

Advertisements

Entry filed under: Wein. Tags: , .

Gartenfestival in Bad Vöslau 2010 Uganda – Schulprojekt im Ruwenzori

1 Kommentar Add your own

  • 1. Wolfgang  |  Mai 31, 2010 um 2:56 pm

    Superschnell reagiert.Am samstag haben wir von englischen Weinen gesprochen und am Sonntag schon der Bericht.
    Du bist für mich einfach der Allerflotteste !

    Liebe Grüße
    Wolfgang

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Aktuelle Beiträge

Flickr Photos

Kategorien

Blog Stats

  • 181,212 hits

Seiten


%d Bloggern gefällt das: